Newskopie's Blog

NewsKopie.BlogSpot.com

Archive for November 2008

Bei Rückgabe von mangelhafter Ware kein Wertersatz nötig

Posted by newskopie - 29. November 2008

Im Gesetz steht es anders, aber der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass der Käufer bei einer Ersatzlieferung für eine mangelhafte Ware keinen Wertersatz für die Nutzung der Geräte zahlen muss. Das Urteil bringt Hardwarekäufern einige Vorteile.

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (Quelle: BGH) Im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) steht unter Paragraf 346: (1) Hat sich eine Vertragspartei vertraglich den Rücktritt vorbehalten oder steht ihr ein gesetzliches Rücktrittsrecht zu, so sind im Falle des Rücktritts die empfangenen Leistungen zurückzugewähren und die gezogenen Nutzungen herauszugeben. (2) Statt der Rückgewähr oder Herausgabe hat der Schuldner Wertersatz zu leisten […].
Das sieht der Bundesgerichtshof nicht so. Der Verbraucher hat dem Spruch nach keinen Wertersatz für die Nutzung der zunächst gelieferten Kaufsache zu leisten. Der Grund für diese ungewöhliche Entscheidung liegt in der europäischen Verbrauchsgüterkaufrichtlinie.

Das oberste deutsche Gericht hatte folgenden Fall zu entscheiden: Eine Verbraucherin kaufte bei einem Versandhändler einen Herd und stellte erst rund eineinhalb Jahre später fest, dass sich die Emailleschicht im Backofen abgelöst hatte. Eine Reparatur war unmöglich, woraufhin der Händler den Backofen austauschte. Der Versandhändler verlangte für die bis dahin aufgelaufene Nutzung des Gerätes Geld. Die Kundin wandte sich an den Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände e. V. Der Verband forderte die Rückzahlung des Wertersatzes.

Der Rechtsstreit ging durch die Instanzen und landete schließlich beim Bundesgerichtshof. Von dort aus wurde der Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften bemüht und gefragt, ob der BGB-Paragraf mit der EU-Richtlinie harmoniert. Dem ist nicht so und damit hat beim Verbrauchsgüterkauf der Verkäufer keinen Anspruch auf Wertersatz für die Nutzung der mangelhaften Sache.

Der Gesetzgeber will in einer Änderung des BGB diesem Umstand bald Rechnung tragen.

Posted in NewsKopie | Leave a Comment »

Judi Dench droht mit James-Bond-Ende

Posted by newskopie - 29. November 2008

Mit „Ein Quantum Trost“ beweist Daniel Craig (40) als James Bond gerade wieder, dass der Name des britischen Geheimagenten nach wie vor als Kino-Kassenmagnet taugt. Wie seit 1995 auch diesmal an Bonds Seite: Oscar-Gewinnerin Judi Dench (73) als seine resolute Chefin M. Doch so ganz glücklich scheint sie in ihrer Rolle nicht zu sein.

Bond-Produzentin Barbara Broccoli (48) berichtet: „Am Set droht Judi immer wieder damit, einfach zu gehen, bis wir sie wieder vom Gegenteil überzeugen können.“ Bleibt zu hoffen, dass den Produzenten nie die Argumente ausgehen: Denn James Bond ohne M wäre wie Samstag ohne Bundesliga.

Posted in NewsKopie | Leave a Comment »

Noch mehr Sex in der City

Posted by newskopie - 28. November 2008

Für weibliche Kinozuschauer war der „Sex and the City“-Film das Highlight des Jahres 2008. Jetzt gibt es Hoffnung auf eine Fortsetzung.

Modedesignerin Vivienne Westwood, die im letzten Film sich selbst spielte, erzählte in einem Interview: „Ich habe eine großartige Idee für eine Fortsetzung“. Wie diese genau aussieht, wollte die 67-jährige Engländerin allerdings nicht verraten, bevor sie nicht mit Hauptdarstellerin Sarah Jessica Parker (43) darüber gesprochen hat. Mit Sex hat Mrs. Westwood übrigens Erfahrung: In den 70er-Jahren war sie einer der Erfinderinnen der weltberühmten Punk-Band Sex Pistols.

Posted in NewsKopie | Leave a Comment »

Keine Chance auf dem Markt: Nokia zieht sich aus Japan zurück

Posted by newskopie - 28. November 2008

Luxus-Serie Vertu ist vom Rückzug ausgeschlossen

Der Handy-Hersteller Nokia will sich fast vollständig vom japanischen Markt zurückziehen. Der Grund besteht darin, dass sich die finnischen Modelle nicht gegen die Produkte der japanischen Konkurrenz durchsetzen konnten. Die Luxus-Modelle der Serie Vertu werden jedoch auch weiterhin in Japan erhältlich sein und sind somit vom Rückzug des Unternehmens ausgeschlossen.

Nur ein Prozent Marktanteil in Japan
In anderen asiatischen Märkten wie China konnte Nokia in der ersten Jahreshälfte 2008 einen Verkauf von 39 Millionen Handys vorweisen, während der Marktanteil in Japan bei nur einem Prozent lag. Weltweit erreicht der finnische Hersteller mit dem Verkauf von Mobiltelefonen einen Anteil von knapp 40 Prozent .

Posted in NewsKopie | Leave a Comment »

Base Gold: 150-Euro-Flatrate ab Montag auch im Handel

Posted by newskopie - 28. November 2008

Mit dabei: 1.000 Freiminuten nach ganz Europa

Ab 1. Dezember ist das Mobilfunk-Paket Base Gold, das die E-Plus-Flatratemarke Base seit August anbietet, auch im Handel erhältlich. Mit dem Tarif erhalten Kunden für monatlich 150 Euro besondere Service-Leistungen, wie zum Beispiel eine bevorzugte persönliche Kundenbetreuung oder einen kostenlosen Vor-Ort-Austauschservice im Falle eines defekten Handys. Mit im stolzen Preis enthalten: Eine Flatrate für alle deutschen Netze.

Mit an Bord: 1.000 Freiminuten
Außerdem im Base Gold Paket inkludiert: 1.000 Freiminuten nach ganz Europa und 3.000 SMS in deutsche Netze sowie eine deutschlandweite Internet-Flatrate für unbegrenztes Surfen. Base Gold ist ab kommenden Montag in den E-Plus- und Base-Shops, Partnershops, im klassischen Telekommunikationsfachhandel sowie unter der Telefonnummer 0800 – 11 22 410 erhältlich.
Mehr dazu hier!
www.folkoteka.org

Posted in NewsKopie | Leave a Comment »

Neue Firmware 2.2 ermöglicht TV-Ausgang am iPhone

Posted by newskopie - 28. November 2008

Unbekannte Möglichkeiten mit der neuen Version

Wie das Magazin „Ars Technica“ berichtet, ist es unabhängigen Entwickler gelungen, die Datenschnittstelle des iPhones in einen TV-Ausgang umzuwandeln. In der Firmware 2.2 sei die Möglichkeit dafür bereits angelegt, die Programmierer haben nun eine entsprechende Anwendung entwickelt. Bei der Benutzung gibt es jedoch Einschränkungen.

Anzeige

Weitere Programme angekündigt
Der TV-Ausgang funktioniert nur, wenn die Ausgabe-Software, beispielsweise ein Mediaplayer, den Ausgang direkt anspricht. Darüber hinaus ist der Touchscreen deaktiviert, wenn das Signal extern ausgegeben wird. Wie ein Demo-Video zeigt, funktioniert der Lagesensor des iPhones offenbar ohne Einschränkungen. Zahlreiche Programmierer haben bereits angekündigt, weitere Programme entwickeln zu wollen, die die neuen Möglichkeiten nutzen.

Posted in NewsKopie | Leave a Comment »

Sehen und gesehen werden: Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Posted by newskopie - 28. November 2008

Wenn die Tage immer kürzer werden, steigt das Unfallrisiko für Fußgänger. Nachts ist es rund dreimal höher als tagsüber. Bei Dunkelheit und zusätzlichem Regen steigt es sogar auf das Zehnfache. Und (Schul-)Kinder sind besonders gefährdet! So können Sie vorsorgen:

Bis zum Alter von sechs bis acht Jahren schließen Kinder von sich auf andere. Wenn sie das Auto sehen können, nehmen sie an, dass das Auto bzw. der Autofahrer auch sie sieht. Und schon bei Helligkeit sind die Kleinen kaum in der Lage, Entfernungen und Geschwindigkeiten richtig einzuschätzen. Bei Dunkelheit schaffen sie es überhaupt nicht! Erklären Sie Ihrem Kind immer wieder, dass es sich nicht darauf verlassen darf, dass ein Autofahrer es auch gesehen hat, nur weil es selbst den Autofahrer wahrgenommen hat.

Erinnern Sie Ihr Kind daran, dass es im Dunklen ganz besonders aufpassen und vor dem Überqueren jeder Straße genau schauen muss, ob etwas kommt. Doch selbst auf dem Gehsteig ist es nicht immer sicher. Gefährlich sind z. B. Einfahrten. Ein rückwärts herausfahrendes Auto kann Fußgänger – und noch dazu Kinder – oft erst sehr spät sehen! Bringen Sie Ihrem Kind bei, dass es auf dem Gehweg stehen bleiben sollte, wenn es bei einem Auto hinten weiße Lichter (Rückfahrscheinwerfer!) sehen kann.

Achten Sie auf sichere Kleidung. Grundsätzlich günstig ist helle Kleidung. Damit werden Fußgänger etwa auf 40 Meter vom Autofahrer gesehen. Das reicht aber nur bei sehr langsamem Tempo zum Abbremsen. Deswegen sollten Sie Ihr Kind mit Leuchtstreifen und Reflektoren an der Kleidung „aufrüsten“. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind „rundum sichtbar“ ist. Einen Fußgänger mit Reflektoren sieht ein Autofahrer etwa auf 140 bis 160 Meter. Es bleibt also mehr Reaktionszeit zum Bremsen.

Sie können Ihrem Kind mit diesem kleinen Outdoor-Versuch im Dunklen zeigen, wie wichtig Reflektoren sind: Geben Sie Ihrem Kind eine Taschenlampe und bitte Sie es, damit in Ihre Richtung zu leuchten. Sie ziehen zunächst eine dunkle Jacke an und entfernen sich von Ihrem Kind. Dabei zählen Sie laut Ihre Schritte. Ihr Kind ruft „stopp“, wenn es Sie nicht mehr sehen kann. Danach wiederholen Sie diesen Versuch mit einer hellen Jacke, die zusätzlich mit Reflektoren bestückt ist. Ihr Kind kann so sehr leicht erkennen, dass Sie viele Schritte länger sichtbar waren und daher auch von einem Autofahrer viel früher wahrgenommen werden können.

Neben Jacke und den Anorak Ihres Kindes sollten auch Fahrradhelme, Mützen, Schulranzen und Sporttaschen mit Reflektoren bestückt sein. Rüsten Sie dunkle Bekleidung selbst mit Reflektorstreifen nach, die es zum Aufnähen oder Aufbügeln gibt. Bei Regen können leuchtende Capes oder reflektierende Schirme getragen werden.

Eine weitere Möglichkeit, Ihr Kind bei Dunkelheit besser sichtbar zu machen, bieten die so genannten „Blinkies“. Es handelt sich dabei um reflektierende Anhänger, die umgehängt werden können. Reflektoren zum Umhängen werden allerdings von den Kindern oft vergessen oder verloren. Aus diesem Grund sind an der Kleidung fest angebrachte Lösungen besser.

Gut gesehen werden bei Dunkelheit auch aktiv blinkende Leuchtarmbänder (auch als Joggerarmbänder bekannt), die die Sicherheit Ihres Kindes erheblich erhöhen.
http://www.tekstoteka.com

Posted in NewsKopie | Leave a Comment »

Unfallgefahren zuhause bannen

Posted by newskopie - 28. November 2008

Während draußen nasses Laub, Schnee und Matsch die Straßen unsicher machen, beginnt die kuschelige Familienzeit in den eigenen vier Wänden. Jetzt wird wieder gebastelt und gebacken, der Backofen wird heiß und die Kerzen angezündet. In dieser Zeit verwandelt sich die Wohnung in ein behagliches Heim, in dem vor allem für Kleinkinder viele Gefahren lauern.

Wenn in der kalten Jahreszeit vermehrt Tee gekocht wird, entdecken findige Kleinkinder das spannende Kabel zum Wasserkocher und können die brodelnden Geräte zu sich herunter ziehen. Das Kabel sollte in jedem Fall unerreichbar für Ihr Kind sein und der Wasserkocher sollte auf der Arbeitsfläche ganz hinten stehen.

Die duftenden Kekse im Herd locken die neugierigen Kleinen zur brandheißen Herdtür (Hinweis: Moderne Herde sind von außen nicht heiß, nur wenn sie geöffnet sind…). Verbrennungen sind dann vorprogrammiert. Bringen Sie Ihrem Kind bei, dass der Ofen heiß ist, wenn das Licht darin brennt. Schalten Sie das Licht im Backofen auch erst dann aus, wenn das Backrohr abgekühlt ist.

Eine besondere Faszination übt Feuer auf Kinder aus. Streichhölzer, stimmungsvoll flackernde Teelichter und Kaminfeuer bergen große Gefahren. Bitte achten Sie darauf, dass Streichhölzer und Feuerzeuge nicht für Ihr Kind zugänglich sind. Lassen Sie es nie (auch nicht für einen ganz kurzen Moment!) allein in einem Raum mit einer brennenden Kerze oder einem offenen Feuer!

Auch so manche Bastelmaterialien sind nicht ungefährlich. Sie können eingeatmet (z.B. Perlen, kleine Schnipsel) oder getrunken (z.B. flüssiger Klebstoff, Farben) werden. Schwere Vergiftungen und Verätzungen können die Folge sein. Hier ein paar Tipps für sicheres Basteln:

1. Während des Bastelns sollte Ihr Kind nicht essen und trinken. Lebensmittel könnten mit Bastelmaterialien verwechselt werden.

2. Ein Verbot macht viele Dinge erst richtig interessant. Erklären Sie Ihrem Kind, warum es manche Dinge noch nicht benutzen darf. Sie können den Gebrauch von Messer, Schere und Klebstoffen auch gemeinsam mit Ihren Kindern üben.

3. Alte Spraydosen und Farbtuben o.ä. ohne Etikett können zu Verwechslungen führen: Am sichersten ist es, Sie verwenden nur etikettierte Behältnisse.

4. Achten Sie darauf, dass der Klebstoff und die Farben, die Sie benutzen, keine gesundheitsschädlichen Stoffe wie Lösemittel enthalten.

5. Um Verwechslungen von Bastelmaterialien mit Lebensmitteln auszuschließen, gehört nichts Essbares auf den Basteltisch.

6. Farben und Klebstoffe stets in gut belüfteten Räumen nutzen.

7. Kinderscheren sind für kleinere Kinder ideal, da diese nicht so scharf sind.

8. Hat Ihr Kind sich verletzt, bedecken Sie auch kleine Wunden, damit keine Schmutz- und Fremdstoffe hineingelangen.

9. Nach dem Basteln Händewaschen! So können keine Rückstände beim Essen über den Mund aufgenommen werden.

10. Bewahren Sie Materialien, die Ihr Kind nur unter Aufsicht benutzen darf, verschlossen auf.

11. Braucht Ihr Kind etwas, das gesägt oder gebohrt werden muss, sollte ein Erwachsener dem Kind helfen.

12. Elektrisches Werkzeug ist für Kinder oft besonders faszinierend – und gefährlich! Räumen Sie es nach der Benutzung sofort sorgfältig weg, sodass es unerreichbar für Ihr Kind ist.
(Quelle: das-sicher-kind.de)

Posted in NewsKopie | Leave a Comment »

BackUp Maker – Datensicherung ganz einfach

Posted by newskopie - 27. November 2008

BackUp Maker
Einfache Erstellung von Datensicherungen.

Hauptfunktionen
erstellt Backups
BackUp Maker ist die professionelle Lösung zur Erstellung von Datensicherungen. Die intuitive Bedienung ermöglicht trotz des hohen Funktionsumfangs eine einfache und schnelle Erstellung neuer Backup-Aufträge zur Sicherung von Dateien und Ordnern.
Die neue Version bietet einige Verbesserungen. So lässt sich die FTP-Paketgröße ändern und die FTP-Daten können als History betrachtet werden. Außerdem wurde eine Unterbrechungsanzeige für das Backup eingeführt. Das SMTP-Passwort lässt sich nun verschlüsseln und liegt aus Sicherheitsgründen nicht mehr im Klartext vor. Außerdem wurde das Hilfesystem überarbeitet.

Einmal eingestellt dürfen Sie den lästigen Job der Backup-Erstellung getrost vergessen – BackUp Maker sichert Ihre Daten auf Wunsch vollautomatisch, zeitgesteuert oder ereignisabhängig, beispielsweise bei der Windows-An- oder Abmeldung.

Reduzieren Sie das Datenvolumen, indem Sie Teilsicherungen Ihrer Daten erstellen oder schränken Sie den zu sichernden Datenstamm durch die Nutzung der umfangreichen Filteroptionen ein. Zur Mehrfachabsicherung erstellt BackUp Maker auf Wunsch mehrere Backup-Generationen.

Der integrierte Brennertreiber ermöglicht das Schreiben der Backups direkt auf CD/DVD. BackUp Maker unterstützt zudem die Sicherung auf interne und externe Festplatten (lokal oder im Netzwerk), USB-Speichermedien und Zip-Laufwerke. Falls Ihnen ein FTP-Server zur Verfügung steht, kann auch ein automatischer Upload – optional über eine sichere SSL-Verbindung (FTPS) – durchgeführt werden.

Zur verteilten Weitergabe/Speicherung Ihrer Backups stehen Splitvarianten bereit, auch die Eingabe individueller Splitgrößen wird angeboten.

Verschlüsseln Sie Ihre Backups mit bis zu 256-Bit unter Verwendung von AES, um den Zugriff Dritter auf Ihre gesicherten, sensiblen Daten zu verhindern.

Zur optimalen Speichernutzung komprimiert BackUp Maker Ihre Daten im gängigen Zip-Format. Dies ermöglicht das Lesen und Wiederherstellen von Backups mit jeder Software, die den PkZip-Standard Version 4.5 unterstützt.

download

Posted in NewsKopie | Leave a Comment »

ARD und ZDF starten 2010 mit vier HDTV-Kanälen in die Fernsehzukunft

Posted by newskopie - 27. November 2008

EinsFestival-HD ab 2010 im Regelbetrieb

(ar) ARD und ZDF wollen insgesamt vier hochauflösende Fernsehprogramme zum offiziellen HDTV-Auftakt anlässlich der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Vancouver am 12. Februar 2010 ins Rennen schicken.
Das wurde am Rande der Tagung der ARD-Intendanten in Saarbrücken am Mittwoch bekannt. Zusätzlich zum deutsch-französischen Kulturkanal Arte-HD, der bereits seit dem 1. Juli 2008 unverschlüsselt über Astra verbreitet wird (SAT+KABEL berichtete), sollen die Hauptprogramme von ARD und ZDF auf dem gleichen Transponder parallel in HDTV-Auflösung (720p, 1.080 x 720 Pixel) zu sehen sein. Ein erster Probebetrieb ist für die Dauer der Leichtathletik-WM in Berlin vom 15. bis 23. August 2009 vorgesehen, hieß es.

Hinzu stößt überraschend auch der Sender EinsFestival HD, der bislang während der Internationalen Funkausstellung als Demonstrationskanal mit Dokumentationen, Filmen und Konzerten im Einsatz war und zwischen Weihnachten und Neujahr erneut ein HDTV-Showcase mit mehr als 120 Sendungen ausstrahlt (SAT+KABEL berichtete). Er soll ab 2010 in den Regelbetrieb überführt werden. Über den Stand der Verhandlungen mit Kabelnetzbetreibern zur Einspeisung der öffentlich-rechtlichen HD-Angebote äußerten sich die Intendanten nicht.

Posted in NewsKopie | Leave a Comment »